Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Mentoring

Das Mentoring-Weiterbildungsangebot der Universität Graz leistet einen Beitrag zur Förderung wissenschaftlicher Karrieren von Frauen und zur Förderung der Genderkompetenz von Führungskräften und wird vom Vizerektorat für Gleichbehandlung finanziert und von der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung konzipiert und durchgeführt. Damit können wir ein Bündel an wirksamen Gleichstellungsmaßnahmen vorweisen, was unsere Universität zu einer attraktiven Institution für Frauen und Männer macht. Ziel des Mentoring an der Universität Graz ist es, Mentoring-Prozesse zu initiieren, zu reflektieren und begleitend zu unterstützen und dadurch transparente Begleit- und Förderbeziehungen zwischen erfahrenen WissenschafterInnen und jüngeren Wissenschafterinnen zu schaffen. 

Seit 2014 bieten wir den Mentoring-JOUR FIXE für MentorInnen an und seit 2007 das MentoringPLUS Programm für Mentees. Diese Programme sind sehr flexibel gestaltet - wegen des knappen Zeitbudgets der Führungskräfte als potenzielle MentorInnen einerseits und wegen der unterschiedlichen Bedürfnisse der Nachwuchswissenschafterinnen als Mentees andererseits. Individuelle Förderung und organisationale Entwicklung sind gleichermaßen im Fokus.  

Damit machen wir einen Schritt hinaus aus traditionellen Mentoringprogrammen und setzen neue Maßstäbe in der Führungskräfteentwicklung und Nachwuchsförderung. Wir kommen der Individualität der WissenschafterInnen in ihren Unterschiedlichkeiten mit diesem Format mehr entgegen als mit bisherigen Programmen. 

Der Mentoring-JOUR FIXE findet ein- bis zweimal im Semester halbtägig statt. Die Themen werden sorgfältig entlang der Bedürfnisse der Führungskräfte ausgewählt. Qualitätssicherung findet auf Grundlage von Evaluationen und Gesprächen mit Führungskräften mit Gremienverantwortung statt. 

Nachlesen können Sie Antworten auf bisherige Fragen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Mentoring-JOUR FIXE auf einer speziellen Seite.

Im Oktober 2018 startete das aktuelle MentoringPLUS Programm für Dissertantinnen und weibliche Postdocs aller Fachbereiche der Universität Graz, diesmal in englischer Sprache, mit 17 Teilnehmerinnen.
Bisheriges: Das letzte MentoringPLUS Programm schlossen wir im Oktober 2017 ab. Das 1,5 jährige MentoringPLUS Programm 2014/15 für Mentees haben wir am 22. Juni 2015  abgeschlossen. Im Dezember 2012 konnten wir das Programm MentoringPLUS abschließen, das zweijährig (2011-2012) angelegt war und Mentees und MentorInnen aus allen Disziplinen unserer Universität begleitete. Das Pilotprogramm KLARA.Klar anders! war auch zweijährig (2007-2009) angelegt und wendete sich an Mentorinnen aus allen Disziplinen und Mentees aus der Katholisch-Theologischen Fakultät.

Kontakt

Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung
Beethovenstraße 19, 8010 Graz
Ilse Wieser Telefon:+43 (0)316 380 - 1020

Öffnungszeiten: Mo - Fr 9:00 bis 13:00

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.