Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

20.09.2021 - 22.09.2021 ganztägig

VeranstalterIn

ÖGGF und Uni Wien

Teilnahme

Anmeldung: Anmeldepflichtig
Anmeldung bis 13.09.2021, 15:00

Termin vormerken: Termin vormerken

Gender: Ambivalente Un_Sichtbarkeiten

8. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung von 20.-22.9.2021 (online)

Prozesse, die intersektional vergeschlechtliche Un_Sichtbarkeiten herbeiführen, sind nicht nur überaus komplex, sondern auch zutiefst ambivalent. Sichtbar zu sein oder zu werden ist eine Voraussetzung für politisches und soziales Wahrgenommenwerden, allerdings übersetzt sich Sichtbarkeit nicht automatisch in politische Handlungsmacht. Zudem gilt: Was an Rechten und sozialer Akzeptanz gewonnen wurde, bleibt nie selbstverständlich. 

Das „Un_Sichtbarwerden“ ist ein Problemkomplex und ein Prozess, der vor dem Hintergrund weitreichender kultureller und sozialer Veränderungen im globalen Maßstab abläuft. Diese werden unter anderem angetrieben durch die Ökonomisierung des Sozialen, durch (erzwungene) Migration, religiösen Pluralismus, transnationale Protestbewegungen, neue mediale Technologien und die von ihnen hervorgerufenen Narrationen. Das „Sichtbare“ ist nicht einfach gegeben, sondern das historisch spezifische und kontingente Ergebnis von Prozessen des Sichtbarmachens – und, im Gegenzug, des Unsichtbarmachens an den porös gewordenen Schnittflächen von Öffentlichem und Privatem.

In welcher Weise intersektional vergeschlechtliche Formen von Un_Sichtbarkeiten produziert werden und wie dies im Zusammenhang von Macht(konstellationen) und Widerständen zu denken ist, wird bei der 8. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung (ÖGGF) von 20.-22.9.2021 präsentiert und diskutiert. Weiters kann Un_sichtbarkeit auch unter spezifischen Bedingungen als Strategie des Widerstands und der Kritik analysiert werden.

Am Montag, 20. September 2021, 18.00 Uhr, wird die Autorin und Künstlerin Belinda Kazeem-Kamiński eine Keynote mit dem Titel "Unterdessen sind unsere Worte (etwas mehr) willkommen, unsere Körper jedoch nicht." halten. Das restliche Programm wird bald online gestellt.

Zur Online-Anmeldung 

Aktuell
September 2021
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
30 Montag, 30. August 2021 31 Dienstag, 31. August 2021 1 Mittwoch, 1. September 2021 2 Donnerstag, 2. September 2021 3 Freitag, 3. September 2021 4 Samstag, 4. September 2021 5 Sonntag, 5. September 2021
6 Montag, 6. September 2021 7 Dienstag, 7. September 2021 8 Mittwoch, 8. September 2021 9 Donnerstag, 9. September 2021 10 Freitag, 10. September 2021 11 Samstag, 11. September 2021 12 Sonntag, 12. September 2021
13 Montag, 13. September 2021 14 Dienstag, 14. September 2021 15 Mittwoch, 15. September 2021 16 Donnerstag, 16. September 2021 17 Freitag, 17. September 2021 18 Samstag, 18. September 2021 19 Sonntag, 19. September 2021
20 Montag, 20. September 2021 21 Dienstag, 21. September 2021 22 Mittwoch, 22. September 2021 23 Donnerstag, 23. September 2021 24 Freitag, 24. September 2021 25 Samstag, 25. September 2021 26 Sonntag, 26. September 2021
27 Montag, 27. September 2021 28 Dienstag, 28. September 2021 29 Mittwoch, 29. September 2021 30 Donnerstag, 30. September 2021 1 Freitag, 1. Oktober 2021 2 Samstag, 2. Oktober 2021 3 Sonntag, 3. Oktober 2021

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.