Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt im Hochschulkontext: Pflichten und Handlungsmöglichkeiten für Führungskräfte und Lehrende. Workshop.

Mittwoch, 02.11.2022

Tipp: Empfehlung von Rektor Peter Riedler

Workshop für Führungskräfte und Lehrende

Zielgruppe: Führungskräfte und Lehrende der Universität Graz 
Zeit:  Montag, 5. Dezember 2022, 9-15 Uhr
Ort: SZ 15.21, Resowi-Zentrum der Uni Graz, Bauteil A, 2. Stock
Anmeldung:  mit Abteilung/Institut und Fach, E-Mail: weiterbildung.gleichstellung(at)uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020

Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt wird an Universitäten immer mehr angesprochen, aufgedeckt und aus der Tabuisierung hervorgeholt. Die Liste an Begriffen wie auch Bewegungen und medialen Reaktionen (z.B. #metoo, #metooacademia, #metooSTEM) ist lange.

Nun ist es für die Prävention entscheidend, auch Personen in Leitungsfunktionen zu unterstützen, da sie eine besondere Verantwortung tragen. Führungskräfte sind dazu angehalten, ein Arbeitsklima zu gewährleisten, in dem sexualisierte Belästigung keinen Platz hat, und im Akutfall Maßnahmen zu setzen, um Betroffene zu schützen.

Damit sie diese Aufgaben informiert meistern, wurde speziell für Personen mit Leitungsfunktionen der Workshop „Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt: Pflichten und Handlungsmöglichkeiten“ konzipiert. Der Workshop wird am Montag, den 5. Dezember 2022 von 9-15 Uhr erstmals angeboten.
Hier wird das nötige Know-how für den Umgang mit Vorfällen, aber auch Wissen für das Erarbeiten präventiver Maßnahmen vermittelt.

Sexualisierte Diskriminierung und Belästigung an der Universität zu verhindern, ist eine Gemeinschaftsaufgabe aller Ebenen.

Details zum Workshop finden Sie hier.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.