Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

NORMALITÄT – MACHT – BILDUNG: Rassismus als Norm an Universitäten

Vortrag von Dr.in Emily Ngubia Kessé (Humboldt Universität Berlin) am Montag 5.12.2016, 16:30 im Resowi-Zentrum, SZ 15.21, Bauteil A, 2. Stock

 

Rassismus ist an der Tagesordnung für Studierende of Color an deutschsprachigen Universitäten und durchzieht alle Ebenen des Bildungsverlaufs - angefangen mit der Kita bis hin zur Universität. Vorstellungen von Normalität sowie Machtverhältnisse sind in der Wissenschaft und an der Universität strukturell eng miteinander verwoben: Dies betrifft die Wissensproduktion selbst sowie Handlungen und Strukturen in Forschung, Lehre und Studium. Die Ausübung von Rassismus ist nicht abhängig von guten oder schlechten Gefühlen oder Absichten gegenüber Schwarzen Menschen und People of Color durch Weiße. Rassismus ist ein System, welches Weißsein kontinuierlich in das Zentrum stellt und Schwarzsein als das minderwertige Andere konstruiert. Emily Ngubia Kessé zeigt inwiefern rassistische Normalität in der Hochschule erzeugt und aufrechterhalten wird.

Dr.in Emily Ngubia Kessé, Gastdozentin am Zentrum für Interdisziplinäre Gender Studies an der Humboldt Universität Berlin, ist Neurowissenschaftlerin und Rassismusforscherin. Sie arbeitet zu Machtverhältnissen und Wissensentstehung. Publikationshinweis: "eingeschrieben - Zeichen setzen gegen Rassismus an deutschen Hochschulen" von Emily Ngubia Kuria (jetzt Kessé) ist 2015 erschienen. Es kann an unserer Universitätsbibliothek ausgeliehen werden.

Der Vortrag am 5. Dezember 2016 fand im Rahmen der Zertifikatsverleihung an die Absolventinnen des Karriereprogramms statt.
Er ist in unserem Medienarchiv nachzuhören.

 

Eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.