Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Würdigungspreis für Professorin Irmtraud Fischer

Donnerstag, 03.03.2022

Prof.in Irmtraud Fischer wird für ihr Lebenswerk in der Geschlechterforschung mit dem Gabriele-Possanner-Preis geehrt

Seit 1997 werden alle zwei Jahre Personen aus dem Bereich Forschung und Lehre mit dem österreichische Gabriele-Possanner-Staatspreis für Geschlechterforschung geehrt. Außerdem werden Förderungspreise für Nachwuchswissenschaftler*innen sowie Würdigungspreise für das Lebenswerk von Wissenschaftler*innen vergeben. Benannt ist der Preis nach der Ärztin Gabriele Possanner von Ehrenthal, die 1897 als erste Frau in Österreich einen akademischen Grad erlangte.

2022 geht der Würdigungspreis an Profin  Dr.Irmtraud Fischer, die seit 2004 Professorin für Alttestamentliche Bibelwissenschaften an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz ist und mit ihrer Forschung maßgeblich zur Frauen- Geschlechterforschung in der Theologie beitrug. 1993 habilitierte sie sich an der Universität Graz und war damit die erste habilitierte katholische Theologin in Österreich. Zurzeit ist sie Mitherausgeberin und Leiterin des Projekts „Die Bibel und die Frauen“, in dessen Rahmen über 20 Bände zur Auslegungsgeschichte der Bibel, mit Fokus auf gender-relevante Themen und biblische Frauenfiguren, in vier Sprachen erscheinen werden.

Prof. Dr.in Irmtraud Fischer ist zu Gast bei der ersten Folge des Podcasts „Gender & mehr – leicht gesagt!“. Ein Podcast der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung Forschung aus dem Bereich Gender – und mehr!

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.