Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

MentorInnen: Mentoring-JOUR FIXE

Wintersemester 2019/20:

Frauen in Führungspositionen - Strategien für den Nachwuchs

Zielgruppe: Mentorinnen des MentoringPLUS Programms der Universität Graz, die fördernde Beziehungen mit NachwuchswissenschafterInnen gestalten und gestalten werden.

Der Mentoring-Jour Fixe widmet sich dieses Mal einem speziellem Thema: Frauen in Führungspositionen an der Universität Graz. Hintergrund dieses Themenschwerpunkts ist eine, in Abstimmung mit dem Rektorat geplante, neue Maßnahme zur Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen. Wie können wir Frauen dabei unterstützen, zukünftig vermehrt Führungsaufgaben in den verschiedensten Bereichen (z.B. Fakultäts- und Institutsleitungen) zu übernehmen? Diese und weitere Fragen würden wir gerne mit Ihnen gemeinsam diskutieren, um mit Ihren Inputs zielgerichtete Maßnahmen in der neuen Rektoratsperiode entwickeln zu können.

Leitung: Dr.in Anja Eder und Dr.in Barbara Hey, (Koordinationsstelle für Geschlechterstudien & Gleichstellung der Uni Graz)

Zeit: Dienstag, 28.1.2020, 16 - 18 Uhr 
Ort: Universität, Resowi-Zentrum, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstrasse
Koordination, Anmeldung und Kontakt: Ilse Wieser, Tel. 0043 (0) 316/380-1020, Email: ilse.wieser(at)uni-graz.at, (Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung der Universität Graz)


Universitäres Mentoring in der Praxis von Führungskräften

Eine Kooperation der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung mit der Personalentwicklung im Rahmen von Netzwerk Führungskräfte der Karl-Franzens-Universität Graz. 

Führungskräfte an der Universität Graz stehen in vielfachen Mentoring-Beziehungen: bei der Betreuung von NachwuchswissenschafterInnen, von Dissertationen, Masterarbeiten und von Laufbahnstellen. Wir bieten Mentoring-Methoden und Instrumente für die alltäglichen Herausforderungen universitärer Führungskräfte in der Förderung von NachwuchswissenschafterInnen an. Der Mentoring-JOUR FIXE  findet ein- bis zweimal im Semester an verschiedenen Wochentagen statt und ist ein offenes Forum. Mentoring leistet als Instrument der Weitergabe von Erfahrungswissen einen Beitrag zur Förderung von universitärer Gleichstellung und zur Förderung von wissenschaftlichen Karrieren von Frauen. 

Zielgruppe: Führungskräfte der Universität Graz, die gender- und diversitätsgerechte Förderbeziehungen mit NachwuchswissenschafterInnen gestalten und gestalten werden. 

Lernziele:
Führungskompetenzen stärken: Beziehungs- und Kommunikationsaspekte unter Berücksichtigung der Vielfalt unterschiedlicher Talente gezielt gestalten.
Mentoring-Beziehungen erfolgreich umsetzen: Zielvereinbarungen, Leistungsgespräche, Fragetechniken.
Diversität und Gender gezielt berücksichtigen.
Transfer der Ergebnisse in unterschiedliche Führungskontexte durch den Einblick in die Vielfalt universitärer Mentoringpraxis und den Erfahrungsaustausch. 

Der Mentoring-Jour Fixe setzt einen Themenschwerpunkt, der in Form eines kurzen Impulses vorgestellt wird. Die praktischen Implikationen werden an Hand von Fallbeispielen reflektiert. Es können individuelle Fragestellungen und aktuelle Themen bearbeitet werden, die die Teilnehmenden einbringen. Anschließend ist Erfahrungsaustausch möglich. Diese zwei Teile können zusammen oder auch jeweils ausschließlich besucht werden.
Impuls und Transfer    Dauer: 2 Stunden
Erfahrungsaustausch  Dauer: 1-2 Stunden  

  

Programmleitung: Dr.in Barbara Hey, MBA (Leiterin der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung der Universität Graz)

 


Ein Programm der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung in Kooperation mit der Personalentwicklung der Karl-Franzens-Universität Graz

 

⇑ top

 

Unser "MENTORING-HANDBUCH" können Sie entweder hier downloaden oder: Sie erhalten die Printversion in der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien, Beethovenstraße 19. Kontakt: Ilse Wieser, Tel. 1020, Email: ilse.wieser(at)uni-graz.at

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.