Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Veranstaltungskalender

Hier sehen Sie unser Veranstaltungsangebot, - es wird in deutscher Sprache abgehalten. Eine Ausnahme ist das MentoringPLUS Programm für Mentees, das auf englisch angeboten wird.
(Englischsprachige Angebote für DissertantInnen gibt es bei: DocService, Doctoral Academy. Für alle anderen: Interne Weiterbildung. English language offers for PhD students: DocService, Doctoral Academy. For all others: Internal continuing education.)

Lesen Sie die Datenschutzerklärung bevor Sie sich anmelden und beachten Sie die Anmeldefristen.
Bitte teilen Sie uns mit, was Sie brauchen, um teilzunehmen - wir unterstützen Sie gerne!
Kontakt: Ilse Wieser, Tel.: +43 (0)316 380-1020 (Mo - Fr 9:00 - 13:00), Email: ilse.wieser(at)uni-graz.at

 

KARRIEREPROGRAMM FÜR WISSENSCHAFTERINNEN im Jahr 2020

Dieses einjährige berufslaufbahnorientierte Weiterbildungsangebot im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Karl-Franzens-Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz und der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz leistet einen Beitrag zur Förderung von universitärer Gleichstellung und von wissenschaftlichen Karrieren von Frauen an den Grazer Universitäten.  

Zielgruppe: Dissertantinnen – auch künstlerische Dissertation, Post-Docs aller Fachbereiche von Karl-Franzens-Universität Graz, Technischer Universität Graz, Universität für Musik und darstellende Kunst Graz und Medizinischer Universität Graz (auch Ärztinnen in Ausbildung zu Fachärztinnen). Auch für Wissenschafterinnen in beruflichen Auszeiten und Wissenschafterinnen ohne Projektförderung.

Kostenbeitrag: 130 Euro pro Teilnehmerin  
Programmumfang: 150 Stunden, 6 ECTS-Punkte 
Dauer: Jänner bis Dezember 2020 

Komponenten

  • Kick-Off: 2 Stunden
  • Acht Seminare: halb- bis dreitägig, 120 Stunden
  • Gruppencoaching: zu zwei Seminarthemen, 7 Stunden pro Teilnehmerin
  • Einzelcoaching: 2 Einzelstunden pro Teilnehmerin
  • Expertinnengespräche u.a. im Rahmen der Seminare, 3 Stunden
  • Workshop Bewerbungstraining: 8 Stunden
  • Zwei Workshops Kollegiale Beratung: je 4 Stunden 

Lernziele

  • Standortbestimmung und Entwicklung von beruflichen Prioritäten
  • Strategische Herangehensweisen in der Karriereplanung
  • Wissenschaftsorganisationsbezogene Skills für den beruflichen Alltag
  • Einblick in die (informellen) Strukturen von Universitäten
  • Vernetzung  

Seminarleitung: Expertinnen der vier Grazer Universitäten und Trainerinnen mit universitärer Erfahrung. 
Detailliertes Programm mit allen Terminen (download)
Teilnahmebedingungen: dieses Anmeldeformular ausfüllen und unterschrieben senden. Gegebenenfalls laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch ein.

Anmeldefrist für das Karriereprogramm: bis 12.10.2019
Bis 12.11.2019 wird eine Zu- oder Absage mitgeteilt.
Kostenbeitrag von 130 Euro ist bei einer Zusage einzuzahlen (Stornogebühr im Falle einer Absage nach der Anmeldefrist).

Veranstaltungsort: Universität Graz, Resowi-Zentrum, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertsstraße
Kontakt: Ilse Wieser, ilse.wieser(at)uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

⇑ top

 

Workshop SEE IT - KNOW IT - DEAL WITH IT!

Wie alle öffentlichen Einrichtungen ist auch die Karl-Franzens-Universität Graz nicht davor gefeit, dass sich in ihrem Einflussbereich diskriminierende Vorfälle ereignen. Elementar bei solchen Vorkommnissen ist es, dass Dritte („Bystander“) nicht untätig bleiben, sondern die Situation erkennen und beherzt – so es sinnvoll ist –  einschreiten. Der Workshop SEE IT - KNOW IT - DEAL WITH IT! bearbeitet Diskriminierung im Universitätsalltag, etwa in administrativen Abläufen, Lehrveranstaltungen oder Prüfungssituationen, anhand konkreter Beispiele. Ziel ist es, Teilnehmer*innen beim Erkennen diskriminierender Situationen und im Umgang damit zu unterstützen.
Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen besprechen Mag.a Barbara Schmiedl und Mag. Gregor Fischer erlebte diskriminierende Praktiken gegenüber Kolleg*innen und Studierenden und geben menschenrechtliche Argumentations- und praktische Lösungsansätze an die Hand, die es Zeug*innen solcher Vorfälle erleichtern sollen, gegen Diskriminierung aktiv zu werden. In  Planspielen werden diskriminierende Situationen durchgespielt, um angemessene, deeskalierende Vorgehensweisen zu erproben und das nächste, reale Einschreiten zu erleichtern.
Für den Fall, dass Vermittlungsversuche scheitern, erhalten Teilnehmer*innen auch Informationen über die zuständigen Anlaufstellen innerhalb der Universität.

Leitung: Mag.a Barbara Schmiedl (ETC Graz) und Mag. Gregor Fischer (UNI-ETC)
Zielgruppe: Alle interessierten Angehörigen der Universität Graz. Begrenzte Teilnahmezahl.
Kostenloser Workshop
Ort
: Universität Graz, Elisabethstraße 50b, SR 19.01
Termin: Freitag 14. Juni 2019, 9-13 Uhr
Anmeldung: bis 3.6.2019, mit Institut und Laufbahnstadium, bei ilse.wieser(at)uni-graz.at, Ilse Wieser, Tel. 0316/380-1020
Programm download

Eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung der Universität Graz

 

⇑ top

 

Workshop "Gender (R)Evolution an der Universität"

Zielgruppe: Wissenschafterinnen von Karl-Franzens-Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.  

Inhalte & Ziele: Dieser Workshop thematisiert Entwicklungen von Un_Gleichbehandlungen an der Universität. Es wird ein Blick in die Geschichte der Frauen in der Wissenschaft, wie auch in die Frauenbewegungen geworfen. Im Heute angekommen werden aktuelle Phänomene vorgestellt und hinterfragt: Warum gibt es so wenige Professorinnen? Welche stereotypen Erwartungen gibt es an „ideale Wissenschafter_innen“? Wo und wie finden subtile Ungleichbehandlungen, aber auch Gleichbehandlungen heute statt (z.B. Empfehlungsschreiben, Einstellungsentscheidungen)? Die persönlichen Erfahrungen der Teilnehmerinnen, ihre Wahrnehmung, was es heute bedeutet als Frau in der Wissenschaft zu sein, werden substantiell miteinbezogen. Ein positiver und konstruktiver Umgang mit potentiellen Ungleichbehandlungen oder Widerständen gegen Gleichstellung wird erarbeitet. Mithilfe von Evidenz-basierten Inputs der Vortragenden, daran anschließenden Reflexionen & Diskussionen soll vermitteltes Wissen in die eigene Lebensrealität der Teilnehmerinnen integriert werden können, Erkenntnisse gefördert, Gender-Kompetenz gewonnen werden und vor allem ein Empowerment stattfinden. 

Leitung: Mag. Dr.in Lisa Kristina Horvath (Dr. Lisa Horvath. Universitäts- und Organisationsberatung)
Kostenlos für Teilnehmerinnen von Karl-Franzens-Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. 160 Euro für Angehörige anderer Universitäten (Ermäßigung möglich).
Zeit: Freitag 8. Mai 2020, 9-17 Uhr und Samstag 9. Mai 2020, 9-13 Uhr
Anmeldung:  bis 27.4.2020, mit Fach und Laufbahnstadium bei Ilse Wieser, Email: ilse.wieser@uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020
Ort: Resowi-Zentrum der Universität Graz, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße
Programm download

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz & der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

⇑ top

 

Workshop HOW TO COLLABORATE WITH ALMOST EVERYONE

Zielgruppe: Alle interessierte Angehörige der Universität Graz. Begrenzte Teilnahmezahl. 

Inhalt: Dieser Workshop stellt Methoden und Instrumente für die inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit in Projekten vor. Die Methoden und Instrumente umfassen folgende Bereiche:

  • Integration unterschiedlicher Fachdisziplinen, Denklogiken, Erfahrungen, Arbeitsstile: Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses
  • Wertschätzende Zusammenarbeit in heterogenen Teams: Rollen, Aufgaben, Methoden
  • Führungsverständnis, Entscheidungsfindung und Konflikte in interdisziplinären Teams
  • Gemeinsame Leistungen im Spannungsfeld individueller Lebens- und Karrierewünsche

Methoden: Übersicht zu interdisziplinären Prozessen und Toolkits, kurze Impulsstatements, Arbeiten in Gruppen mit Handouts und Fallbeispielen, Einzel- und Gesamtreflexion.

Leitung: DI Dr.in Karin Grasenick (convelop - cooperative knowledge design gmbh)
Zeit: Montag, 11. November 2019, 10-14 Uhr
Anmeldung  bis 31.10.2019, bei ilse.wieser(at)uni-graz.at, Ilse Wieser, Tel. 0316/380-1020
Kostenloser Workshop
Ort: Resowi-Zentrum der Universität Graz, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße
Ausführliches Programm, download

Eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung der Universität Graz

 

⇑ top

 

Lehrveranstaltung: GENDERKOMPETENZEN im Kontext sozialer Diversität

Reflexion eigener handlungsleitender Bilder und Modelle von Männlichkeit/en und Weiblichkeit/en durch Theorie-Impulse und Übungen. Einblick in gendertheoretische Zugänge und Selbstverortung (Gleichheit/Differenz/Dekonstruktion). Wirkung gesellschaftlicher Rahmenbedingungen auf die Entwicklung und das alltägliche Herstellen geschlechtlicher Zugehörigkeit (Kultur der Zweigeschlechtlichkeit) – Meilensteine der eigenen geschlechtlichen Biografie. Gender als interdependente Kategorie. Genderkompetenzen sowie Bewusstsein für die Verschränkung von sozialen Ungleichheitskategorien wie Geschlecht, Migration, Milieu etc. entwickeln.
LV, VU, 2st./3 ECTS
Leitung: Mag. (FH) Michael Kurzmann und Mag.a Lisa Mittischek, MA (GenderWerkstätte Graz)
Zielgruppe: Studierende der vier Grazer Universitäten
Termine: 2 Blöcke im Wintersemester 2019/20
Anmeldung: im September, siehe http://soziale-kompetenz.uni-graz.at/de/studieren/lehrveranstaltungen/#gender
Für Anmeldungen von MUG und KUG: es gelten die Anmeldebedingungen für TU-Studierende http://soziale-kompetenz.uni-graz.at/de/studieren/anmeldung-zuteilung/infos-speziell-fuer-tu-studierende/, es sind kostenlose Plätze für alle vier Universitäten vorhanden!

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ mit dem Zentrum für Soziale Kompetenz der Universität Graz.

 

⇑ top

 

Seminar: GENDERSENSIBLE DIDAKTIK in der universitären Lehre

In diesem 1,5 tägigen Seminar werden aktuelle theoretische Konzepte und praktische Inhalte zu gendersensibler Didaktik vermittelt. Basierend auf dem Austausch von Erfahrungen und Wissensbeständen erarbeiten die Teilnehmer_innen anhand konkreter Frage- und Problemstellungen Möglichkeiten der Umsetzung einer gendersensiblen Lehre. Methodisch erfolgt dies durch theoretische Inputs in Kombination mit praktischen Übungen und intensivem Austausch. Ziele des Seminars sind, die Genderkompetenzen von Lehrenden zu erweitern und damit die Wahrnehmung von Studierenden in ihrer Vielfalt zu fördern.

Leitung: Mag.a Lisa Mittischek MA und Mag.(FH) Michael M. Kurzmann (beide GenderWerkstätte Graz)
Zielgruppe: Lehrende aller Fachbereiche der vier Grazer Universitäten.
Zeit: Donnerstag 27. 2. 2020, 9-17 Uhr und Freitag 28.2.2020, 9-13 Uhr
Anmeldung bis 10.2.2020 mit Fach undLaufbahnstadium
Kosten: kostenlos für Angehörige der vier Grazer Universitäten, alle anderen: 80 Euro Kostenbeitrag
Ort: Resowi-Zentrum der Universität Graz, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße.

Programm download

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz & Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

⇑ top

 

Workshop "WEICHENSTELLUNGEN FÜR POSTDOCS"

Der Workshop informiert zu förderlichen und hinderlichen Faktoren in der wissenschaftlichen Laufbahn nach der Dissertation. Er ist speziell für weibliche Postdocs entworfen, die mehr Orientierung und Zielentwicklung brauchen.
Ziele: Strategische Herangehensweisen, Empowerment, Vernetzung. 

Leitung: Mag.a Ute Riedler (Ute Riedler Wissenschaftsberatung)
Zielgruppe: Postdocs der vier Grazer Universitäten
Zeit: wieder geplant für 2021
Anmeldung: bei Ilse Wieser, ilse.wieser@uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020, mit Fach und Laufbahnstadium
Ort: Resowi-Zentrum der Universität Graz, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße

Eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz & Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

⇑ top

 

AUSZEICHNUNG gemäß ANREIZSYSTEM FÜR FRAUENFÖRDERUNG

Die Universität Graz setzt vielfältige Interventionen, um mehr Chancengleichheit der Geschlechter in die Wissenschaft zu bringen. Drei Wissenschaftszweige der Universität Graz werden für hervorragende Nachwuchsförderung, Einstiegschancen und Aufstiegschancen im Sinne von Gleichstellung von Männern und Frauen an unserer Universität ausgezeichnet. Zusätzlich bekommen zwei Wissenschaftszweige für besondere Leistungen eine Prämie. Feierliche Überreichung durch die Vorsitzende des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen, Ao.Univ.-Prof.in Dr. Maria E. Aigner und Vizerektorin Ao.Univ.-Prof.in Dr. Renate Dworczak.

Termin im Rahmen des TAGES DER GLEICHSTELLUNG: Mittwoch 12. Juni 2019, 14 Uhr
Ort: Hauptgebäude der Universität Graz, Aula, 1. Stock
Ausführliche Informationen über das Anreizsystem der Uni Graz

Eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung und der Vizerektorin für Personal, Personalentwicklung und Gleichstellung der Universität Graz

 

⇑ top

 

Workshop SEXISMUS UND SEXUELLE BELÄSTIGUNG IM HOCHSCHULKONTEXT

Zielgruppe: weibliche* Angehörige der Universität Graz 

Inhalte: Die Themen Sexismus und vor allem sexuelle Belästigung werden an Universitäten immer mehr angesprochen und aus der Tabuisierung hervorgeholt. Verwandte Begriffe sind geschlechtsbezogene Diskriminierung oder sexualisierte Gewalt. Was verbirgt sich hinter all diesen Begriffen? Ab wann liegt sexuelle Belästigung vor? Welche tiefgreifenden Auswirkungen haben unterschiedliche Formen von Sexismus an Universitäten auf Individuen, Teams und Forschungsinstitutionen? Und noch wichtiger: Wie kann speziell im Hochschulkontext mit sexueller Belästigung umgegangen werden im Sinne von erkennen, kommunizieren und empowert handeln? In diesem Workshop erarbeiten wir im vertrauensvollen & kreativen Austausch das Erkennen und Reagieren auf grenzverletzenden Situationen, wie auch mögliche Präventionen im eigenen universitären Umfeld. 
Detailliertes Programm
Poster zum Thema Sexismus

Leitung: Mag. Dr.in Lisa Kristina Horvath (Dr. Lisa Horvath. Universitäts- und Organisationsberatung) und Mag. (FH) Stefan Pawlata (Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark)
Kostenloser Workshop
Zeit:
Dienstag 9. Juli 2019, 9 - 17 Uhr
Anmeldung: bis 28. Juni 2019, mit Fach und Laufbahnstadium bei Ilse Wieser, Email: ilse.wieser@uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020
Ort: SZ 15.22, Resowi-Zentrum der Uni Graz, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße

Eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung der Universität Graz.

 

⇑ top

 

Orientierungsworkshop/TUG: BERUF UNIVERSITÄTSLEHRERIN

Der halbtägige Workshop informiert grundsätzlich über die Laufbahn an der Universität, Erfahrungen von Wissenschafterinnen und Möglichkeiten der persönlichen Lebensplanung. Er wird für Studentinnen, die mehr Transparenz für eine Entscheidung zu ihrer weiteren Universitätskarriere brauchen, veranstaltet.
Leitung: Mag.a Christina Pernsteiner-Koller (Universität Graz), Expertin: Ing. Barbara Herz, MSc (Technische Universität Graz)
Zielgruppe: Master-Studentinnen, Diplomandinnen, Dissertantinnen und Projektmitarbeiterinnen der Technischen Universität Graz
Termin: Winterersemester 2019
Ort: Technische Universität Graz

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz & Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

⇑ top

 

Workshop: BIAS-SENSIBILISIERUNG. Qualitätssicherung für den Personalauswahlbereich

Die Praktiken im Wissenschaftsbereich sind in der Regel höchst fundiert. Bei der Personalauswahl sind die Mitglieder von Gremien jedoch nur auf Erfahrung verwiesen bzw. auf Versuch und Irrtum. Optimale Auswahlverfahren, die eine tatsächliche Identifikation der jeweils Bestgeeigneten gewährleisten, sind nicht nur Voraussetzung für exzellente inhaltliche Ergebnisse, Diversität und Innovation. Sie bilden auch eine wesentliche Grundlage für die hohe Einsatzbereitschaft, die wissenschaftlich Arbeitende auszeichnet und für das Vertrauen in die Sinnhaftigkeit solcher Anstrengungen.
Die Universität Graz setzt, um das zu erreichen, auf einen neuen Zugang: Kompetenzaufbau für Mitglieder in Gremien insbesondere mit Personalauswahlaufgaben soll die Professionalisierung der Personalauswahl fördern und damit die Ergebnisse sowie Fairness, Geschlechtergerechtigkeit, Transparenz und Legitimität der Prozesse verbessern.
Detailliertes Programm (download)
Zielgruppe: Universitätsangehörige mit (zukünftigen) Aufgaben in Gremien
Termine der zwei Halbtage: 6. und 20. März 2020, jeweils Freitag 14-19 Uhr
Ort: Resowi-Zentrum der Universität Graz, SZ 15.21, Bauteil A, 2. Stock, Eingang Mitte/Rewi
Kosten: Kostenlos für Angehörige der Universität Graz. Beitrag von 300,00 Euro für Angehörige anderer Universitäten.
Anmeldung  bei Ilse Wieser, Email: ilse.wieser(at)uni-graz.at , Tel. 0316/380-1020

Eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung der Universität Graz

 

⇑ top

 

Workshop PRIVILEGE AWARENESS: Selbstreflexion für ein besseres Miteinander an der Universität - über Identität, "blinde Flecken" und unbewusste Machtverhältnisse

In der Diskussion um Diversität, konkret um Vielfalt und Differenz in unserer Gesellschaft, liegt der Fokus häufig auf dem Umgang mit und der Prävention von Diskriminierung sowie auf Strategien zur Inklusion der „anderen“. Allerdings ist Diskriminierung nur eine Kehrseite der Medaille, wenn es um gesellschaftliche – insbesondere auch universitäre – Machtverhältnisse geht. Untrennbar mit Diskriminierung verwoben ist das Konzept der Privilegierung, das oft mit unbewussten Verhaltensmustern einhergeht. Das Ziel dieses Workshops ist es daher, den Fokus auf die Teilnehmer*innen selbst zu legen, um gemeinsam über die eigene Identität zu reflektieren und wie diese zu „blinden Flecken“ in der Wahrnehmung von sich selbst und von anderen führen kann.

Leitung: MMag. Dr.in Simone Adams (Universität Graz, Zentrum für digitales Lehren und Lernen)
Zielgruppe: alle interessierten Angehörigen der Universität Graz
Kostenloser Workshop
Termin: Donnerstag, 12. Dezember 2019, 9-16 Uhr
Anmeldung:  bis 29.11.2019, mit Institut und Laufbahnstadium, bei ilse.wieser(at)uni-graz.at, Ilse Wieser, Tel. 0316/380-1020
Ort: Resowi-Zentrum der Universität Graz, SZ 15.21, Bauteil A, 2. Stock, Eingang Mitte/Rewi
Ausführliches Programm, download

Eine Veranstaltung der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung der Universität Graz

 

⇑ top

 

Seminar: STRATEGISCHE KARRIEREPLANUNG für weibl. Praedocs

Lässt sich eine Universitätskarriere strategisch planen? Welche Weichen kann ich in der Planungsphase der Dissertation für die Zukunft als Forscherin/Universitätslehrerin stellen? Was sind meine kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Ziele?
Leitung: Mag.a Ute Riedler (Ute Riedler - Wissenschaftsberatung)
Zielgruppe: Absolventinnen der vier Grazer Universitäten nach der Master/Diplomarbeit, die eine Dissertation und eine universitäre Laufbahn anstreben.
Termin: Donnerstag 14. Mai 2020, 13-17 Uhr und Freitag 15. Mai 2020, 9-17 Uhr
Ort:  Universität Graz, Resowi-Zentrum, SZ 15.21, Bauteil A, 2. Stock, Eingang Mitte/Rewi
Anmeldung bis 30.4.2020, mit Laufbahnstadium und Fach
Programm download

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz & Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

⇑ top

 

Seminar: BEWERBUNGS/BERUFUNGSTRAINING - Strategiebildung und Training für Wissenschafterinnen

Das dreitägige Seminar bietet Trainingseinheiten, Information und Strategiebildung zu Bewerbungen und Berufungsverfahren im Wissenschaftsbereich.
Die Teilnehmerinnen erwerben umfassendes formelles und informelles Wissen über den Bewerbungs- und Berufungsprozess und werden für eine Bewerbung im Wissenschaftsbereich gezielt vorbereitet. In Trainingseinheiten können die Teilnehmerinnen ihre eigene Präsentation erproben und ein kommissionelles Auswahlgespräch durchführen. Durch Videofeedback werden Stärken der Teilnehmerinnen beleuchtet und Ansatzpunkte für eine weitere Professionalisierung erarbeitet.
Leitung: Mag.a Ute Riedler (Ute Riedler - Wissenschaftsberatung)
Zielgruppe: weibl. Post-Docs, Habilitandinnen, habilitierte Wissenschafterinnen und adäquat Qualifizierte und fortgeschrittene Dissertantinnen
Zeit: 6. bis 8. Mai 2021
Das detaillierte Programm
Anmeldung bis 27. April 2021 bei Ilse Wieser, ilse.wieser(at)uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020
Ort: Universität Graz, Resowi-Zentrum, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße
Kosten: 80 Euro für Angehörige von Universität Graz, Technischer Universität, Medizinischer Universität und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. 295 Euro für Angehörige anderer Institutionen (Ermäßigung möglich).

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz & Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

⇑ top

 

Workshop "TREFFPUNKT LAUFBAHNSTELLE/HABILITATION"

Der Workshop dient der Vernetzung von Habilitandinnen und Inhaberinnen von Laufbahnstellen der Grazer Universitäten und gibt Input zu den wesentlichen Weichenstellungen und Faktoren an diesem Ort der wissenschaftlichen Laufbahn. 
Leitung: Mag.a Ute Riedler (Ute Riedler Wissenschaftsberatung)
Zielgruppe: Habilitandinnen und Inhaberinnen von Laufbahnstellen aller Fachbereiche der vier Grazer Universitäten.
Termin: Dienstag 4. Juni 2019, 9-17 Uhr
Anmeldung: bei Ilse Wieser, ilse.wieser(at)uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020, mit Fach, Laufbahnstadium.
Ort: Resowi-Zentrum der Universität Graz, SZ 15.22, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße. 
Programm Download

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz & Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

⇑ top

 

Workshop STATUSSPIELE. PRÄSENZ UND NATÜRLICHE AUTORITÄT.

Zielgruppe: weibl. Post-Docs und Habilitandinnen und habilitierte Wissenschafterinnen der Universität Graz. In Ausnahmefällen auch fortgeschrittene Dissertantinnen. Begrenzte Teilnehmerinnenzahl!
Der Workshop unterstützt Frauen, die im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit Ausdruckskraft, Durchsetzungsvermögen und natürliche Autorität als besondere Herausforderung verstehen.
Inhalte: Status und Statusspiele - Energie, Raum und Zeit - Kommunikationsebenen - Resilienz - Persönliche Ressourcen/Persönlicher Ausdruck - Fremdwahrnehmung und Anpassung - Empathie - Sprachgestaltung - Präsentationsstile/Persönlicher Bezug zu Form und Inhalt.
Ziel: Verhaltensmuster und Kommunikationsstrategien nachvollziehen, verstehen und gestalten lernen.
Methoden: Theatre-based Training, praktische Übungen, Feedback.
Leitung: Michaela Rosen (Artistic Director, BEYOND ACTING, Wien)
Kosten:  130 Euro für Angehörige der Universität Graz
Zeit: Freitag, 4. bis Samstag 5. Oktober 2019, jeweils 10:00-17:00 Uhr
Ort: SR 109.12, Elisabethstraße 41, 1. Stock
Follow-up: eine Coachingeinheit/Teilnehmerin am Montag 4. November 2019 (SR der Personalabteilung, Halbärthgasse 8, gegenüber Hauptgebäude)
Anmeldung: bis 28. Juni 2019, mit Institut, Fach und Laufbahnstadium bei Ilse Wieser, Email: ilse.wieser@uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020
Detailliertes Programm, download

Eine Veranstaltung der  Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung der Universität Graz

 

⇑ top

 

Seminar: STRATEGISCHES VERHANDELN FÜR WISSENSCHAFTERINNEN

Zielgruppe: Wissenschafterinnen von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz und Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.
Inhalt: Kenntnisse in Verhandlungstechnik und Verhandlungsführung gewinnen zunehmend an Bedeutung für eine strategische Karriereplanung in der Wissenschaft. Ob in der Projektverhandlung, im Verhandeln um Ausstattung einer Forschungsstelle, um das eigene Gehalt oder in der MitarbeiterInnenführung – verhandelt wird auch in der Wissenschaft in vielen Zusammenhängen.Wie Verhandeln nicht als Streitszenario verstanden, sondern zielgerichtet und erfolgreich gestaltet werden kann, zeigt dieses Seminar. Neben der Vermittlung erprobter Methoden der Verhandlungstechnik wird eine persönliche Stärken/Schwächenanalyse vorgenommen und das Erarbeitete im Videotraining geübt.
Methoden: Vortrag, Diskussion, Unterlagen, Videotraining 
Leitung
: Mag.a Ute Riedler (Ute Riedler – Wissenschaftsberatung, Graz)
Kostenloser Workshop
Zeit
: Donnerstag 4. Juni 2020, 13-17 Uhr und  Freitag 5. Juni 2020, 9-17 Uhr
Anmeldung: bis 20.5.2020, mit Institut, Fach und Laufbahnstadium bei Ilse Wieser, Email: ilse.wieser@uni-graz.at, Tel. 0316/380-1020
Ort: SZ 15.22, Resowi-Zentrum der Universität Graz, Bauteil G, 2. Stock, Eingang Schubertstraße
Programm download

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kooperation „Potenziale“ von Universität Graz, Technischer Universität Graz, Medizinischer Universität Graz & Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 

 

Kontakt

Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung
Beethovenstraße 19, 8010 Graz
Ilse Wieser Telefon:+43 (0)316 380 - 1020

Öffnungszeiten: Mo - Fr 9:00 bis 13:00

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.